Manufaktur,
Familien­unternehmen und Tradition unter einem Dach


Seit Generationen sind wir heimisch in der Pfalz. Und seit langer Zeit sind all unsere Vorväter Winzer und Bauern gewesen. Wir sind stolz auf das Wissen, das wir durch unsere Ahnen erhalten haben und geben dies gerne weiter an die nächsten Generationen. Der Doktorenhof möge auch weiterhin die Grundlage für unser Streben und Tun sein. Von Generation zu Generation.
Die älteste schriftliche Erwähnung von Venningen ist nunmehr 1.150 Jahre alt. Überreste aus der Zeit der Römer, Kelten sowie Merowinger findet man heute noch bei Grabungen und oft auch bei der Bewirtschaftung der Felder. Der Ort war und ist Heimat für viele Generationen vor uns und hoffentlich ebenfalls nach uns.

Auch wir als Familie sind seit hunderten von Jahren hier ansässig. Das Leben und Arbeiten nach den Jahreszeiten und auch immer das Hoffen und Bangen auf eine gute Ernte, damit die Familie erhalten werden kann, prägen unser Dasein. Seit mehr als 20 Jahren widmen wir uns nun schon diesem ganz speziellen, traditionellen und doch heute so ungewöhnlichen Elixier.

Im Doktorenhof ist sozusagen „alles Essig“, eigene Weinberge schenken uns den Grundstock für die Manufaktur edler Essig-Kredenzien, wobei das Wort Manufaktur tatsächlich wörtlich zu nehmen ist.

Fast zu 100 Prozent wird unsere Arbeit per Hand absolviert, vom naturnahen Anbau reifer, dichter Grundweine über behutsames Ausbauen der Essige in der Essigstube, bis hin zum Füllen, Verkorken, Binden, Wachsen und sorgsamen Verpacken in mundgeblasene Flaschen und Flakons. Essig für Essig ein Unikat, von Anfang bis Ende.


Natürliche Arbeitsweise 

naturnaher Anbau

Wir stellen unsere Grundweine und Edelweine des GlücksJägers aus den eigenen Weinbergen ausschließlich nach den Richtlinien des naturnahen Anbaus her – ohne chemische Spritzmittel oder Schädlingsbekämpfungsmittel. Wir schützen unsere Reben mit rein natürlichen Substanzen.
Unsere Kräuter, Blüten, Früchte und den Honig beziehen wir von uns ausgesuchten Betrieben. Es sind keine Aroma-, Konservierungsstoffe oder Geschmacks-verstärker in unseren Köstlichkeiten enthalten.
Jede Flasche und jedes Gläschen wird mit viel Liebe, Ruhe und Lust am Geschmack per Hand für Sie hergestellt, etikettiert, verkorkt, verschnürt und verpackt.

Bitte seien Sie gewiss, dass wir nach wie vor auf ein traditionelles, reines und best verträgliches Produkt Essig und was wir daraus machen den allergrößten Wert legen. Sie können auch weiterhin mit gutem Gewissen auf eine Zeit der sauren Sinnlichkeit im Doktorenhof vertrauen.

Liebe Gäste unseres Hauses…

Seit geraumer Zeit deklarieren wir auf unseren Essig-Etiketten den Zusatz: Antioxidationsmittel Schwefeldioxid. Dies ist eine Aufforderung der Kontrollbehörden, die wir vollziehen müssen. Der Doktorenhof ist seit alters her bemüht, alle seine Produkte so naturnah wie nur irgend möglich herzustellen. Antioxidantien allgemein finden wir in vielen unserer natürlichen Lebensmittel. Sie helfen und schützen grundsätzlich vor freien Radikalen und sind wichtig für den Schutz des Körpers. Antioxidantien in natürlicher Form finden wir in Gemüsen, Salaten, Kräutern, Früchten, Ölsaaten, Nüssen, natürlichen Ölen und Fetten sowie in vielen Wildpflanzen. Schwefeldioxid: Sulfide sind ebenso in natürlicher Form in Zwiebeln, Lauch, Knoblauch, Bärlauch, Gemüse, Trauben und Obst enthalten. Schwefeldioxid kommt in der Natur vor und schützt vor unerwünschten Braunfärbungen, Hefen, Pilzen und Bakterien.

Unsere Trauben reifen um einiges länger und werden somit meist als getrocknete Rosinen gelesen. Hierbei konzentriert sich die natürliche Schwefelsäure auf eine Menge über 10 Milligramm pro Liter Essig. Dies müssen wir deklarieren und somit den o.g. Zusatz auf unseren Etiketten vermerken. Zur weiteren Information: Schwefeldioxid im Trinkwein liegt um ein vielfaches höher als in unseren Essigen. Im Wein wird Schwefeldioxid als „Enthält Sulfide“ deklariert. Bei Lachs, getrocknetem Fisch, Käse, Trockenfrüchten, Kosmetika, Meerrettich, Nüsse, Fruchtsäfte usw. wird durch die Zugabe von Schwefeldioxid ein vorzeitiges Altern und Braunwerden sowie einer Bildung von schädlichen Hefen und Bakterien vorgebeugt. Die absolut geringe Menge in unseren Essigen wird in der Regel ohne irgendwelche Benachteiligung im Körper abgebaut. Bitte seien Sie gewiss, dass wir nach wie vor auf ein traditionelles, reines und best verträgliches Produkt Essig -und was wir daraus machen- den allergrößten Wert legen. Sie können auch weiterhin mit gutem Gewissen auf eine Zeit der sauren Sinnlichkeit im Doktorenhof vertrauen.

Wir auf dem
Doktorenhof

..sind seit Generationen hier im Dorf ansässig. Wie unsere Ahnen so wollen auch wir die Traditionen unserer Väter aufrecht erhalten. Seit ewigen Zeiten sind Pferde die unentbehrlichen Helfer der bäuerlichen Landwirtschaft. Dies möchten wir mit einem kleinen Beitrag weiter hegen und pflegen. Unsere Pferde helfen uns dabei.

Dies hat nicht nur was mit verlorener Romantik zu tun. Es ist ein sehr schonender Beitrag, unsere nach naturnahen Grundsätzen bewirtschafteten Weinberge zu pflegen. Eine für uns beruhigende Arbeitsweise, die Anmut und Freude für einen fast verlorenen Rhythmus schenkt.

Safran – das königliche Gewürz aus eigenem Haus 

Bereits Zeus habe, so wird berichtet, auf einem Bett aus Safran geruht. Reiche Römer streuten Safran auf Ihre Hochzeitsbetten und in der Antike galt Safran als der Luxusartikel schlechthin zu feinen Speisen. Feinster Safran aus den besten Anbaugebieten wird mit edlem Doktorenhof-Essig vermählt und erhält dadurch unnachahmliche Aromen für königliche Speisen. Verwenden Sie unseren Safran Essig zu edlen Fischsoßen, Meeresfrüchten, der berühmten Paella und zu höfischen Kreationen aus hellem Fleisch, fruchtigen Soßen und verführerischen Nachspeisen. Gut zu wissen: Unser Heimatdorf Venningen war im späten 19. Jahrhundert eine Enklave für den Safrananbau in Deutschland. Wir haben die kostbaren Safranknollen wieder angebaut und freuen uns jeden Spätherbst auf eine kleine exclusive Ernte.

Safran

Philosophie

Unsere Ahnen waren allesamt Bauern: Getreide, Gemüse, Obst, Kartoffeln, Wein und Viehwirtschaft haben stets ihr Leben bestimmt. Viele Hände haben mit viel Mühe jedes Jahr gesät, auf den Äckern gearbeitet, geerntet – jahrein, jahraus. Dies wollen wir auf dem Doktorenhof auch weiterhin leisten.

Aus unserer Hände Arbeit, mit dem Wohlwollen der Natur und des Schöpfers, nach alten Vorgaben und Traditionen, die seit Generationen weitergegeben werden, wachsen und gedeihen unsere Trauben. Unser Doktorenhof ist eine kleine Manufaktur der „säuerlichen Elixiere“. Unsere Weinberge liegen in Dorfnähe und unsere Wiesen, Äcker sowie Weinberge bewirtschaften wir mit natürlichen Arbeitsmethoden.

In der Langsamkeit des Tuns, mit viel Freude und Liebe, mit dem Hintergrundwissen vieler Generationen versuchen wir, besondere und einzigartige Essige entstehen zu lassen, die von Kraft, Fülle und Anmut geprägt sind. „Doktorenhof – Heimat des Essigs“ ist für uns als Familie und den uns lieben Helferinnen und Helfern ein Stück erfülltes Leben.



Raiffeisenstr. 5
67482 Venningen

Tel: 06323 5505